Concentus Musicus

Concentus Musicus Wien

Der Concentus Musicus Wien¬†war √ľber 60 Jahre lang Heimat und Urzelle des musikalischen Schaffens seines Gr√ľnders Nikolaus Harnoncourt.¬†Die das Ensemble kennzeichnende Intensit√§t und die fundierte, unmittelbar lebendige Auslegung der musikalischen Meisterwerke basierte stets wesentlich auf Harnoncourts Forderung an jeden einzelnen Musiker, aktiv mitzuvollziehen und pers√∂nlich zu durchdringen, warum jetzt gerade ‚Äěso und nicht anders‚Äú.¬†Das Ensemble ‚Äď damit nicht nur ausf√ľhrender, sondern vom Geist des Werkes erfasster musikalischer Partner ‚Äď entwickelte auf diese Art unweigerlich seine spezifische musikalische Sprache, die es so unverwechselbar macht.

‚ÄěKunst ist immer neu‚Äú¬†‚Äď Nikolaus Harnoncourts Credo und elementar lebendige Triebkraft und das in jedem Einzelnen verankerte Erbe aus den gemeinsamen Jahrzehnten l√§sst auch nach seinem Tod nicht an ein Aufh√∂ren denken.¬†Den zugeworfenen Funken weiter zu entfachen, immer neu zu aktualisieren und auf weiterhin zu er√∂ffnende Perspektiven zu entflammen, ist heutiges Anliegen des Concentus Musicus.

Der famili√§re Zusammenhalt der Musiker war dabei immer eine wichtige Grundlage. In diesem Sinn erneuert sich der Concentus Musicus von innen heraus: aus den eigenen Reihen kommend wird Stefan Gottfried als neuer k√ľnstlerischer Leiter zusammen mit Erich H√∂barth und Andrea Bischof und gemeinsam mit dem Enkel Maximilian Harnoncourt die Zukunft formen und gestalten.

Die Tatsache, dass der gro√üe Musiker und K√ľnstler Harnoncourt, der Generationen von Musikern gepr√§gt hat, mit dem Concentus Musicus¬†seine letzten gro√üen Projekte verwirklicht hat (Mozarts Da Ponte-Zyklus, ‚ÄěZauberfl√∂te‚Äú und das ‚ÄěInstrumentaloratorium‚Äú der letzten drei Sinfonien, Beethovens Sinfonien¬†und ‚ÄěMissa solemnis‚Äú),¬†ist Auftrag und Herausforderung zugleich, diesen unverwechselbaren¬†musikalischen¬†Geist weiter zu tragen und weiter zu entfalten.

Copyright @ Arnold Schoenberg Chor Wien