Juan Sebasti√°n Acosta

Juan Sebasti√°n Acosta wurde 1980 in Bogot√° geboren und studierte an der Universit√§t f√ľr Musik und darstellende Kunst in Wien Orchesterdirigieren bei UroŇ° Lajovic und Chordirigieren bei Erwin Ortner. Dirigier-Meisterkurse, u.a. bei Andr√©s Orozco-Estrada, sowie Liedinterpretation bei Peter Schreier (Hochschule f√ľr Musik Weimar, 2006) erg√§nzen seine Ausbildung.

Seit Beginn der Saison 2022/2023 arbeitet er als Chordirektor im Arnold Schoenberg Chor und ist u.a. f√ľr die Einstudierung des Chores bei Opernproduktionen im Theater an der Wien zust√§ndig, sowie als Assistent des k√ľnstlerischen Leiters. Seit September 2019 ist er ebenfalls Assistent des k√ľnstlerischen Leiters der Wiener Singakademie, der Chor des Wiener Konzerthauses.

Im M√§rz 2019 wurde er von Andr√©s Orozco-Estrada als Assistent bei der Produktion von R. Strauss‘ Elektra mit dem hr-Sinfonieorchester Frankfurt eingeladen. Er arbeitete mit Orchestern wie dem RSO Wien, dem Philharmonischen Orchester Luhansk (Ukraine), dem Philharmonischen Orchester Rzesz√≥w (Polen) und dem Orchester der Jungen Oper Katalonien (Spanien) zusammen und ist regelm√§√üiger Gast beim Bogot√° Philharmonischen Orchester sowie dem Symphonischen National Orchester Kolumbiens.

Bis 2017 war Juan Sebastián Acosta Chefdirigent des Orchesters der Technischen Universität Wien und war bis 2015 Musikdirektor der Jungen Oper von Katalonien in Barcelona, sowie als Gastdirigent beim Orchester der Wiener Tonkunstvereinigung tätig. Seit Sommer 2018 ist er musikalischer Leiter des Kinder- und Jugendorchesters des Festivals Allegro Vivo in Niederösterreich.

Share:
Copyright @ Arnold Schoenberg Chor Wien